Stadt Simmern in Zusammenarbeit mit PRO-WINZKINO im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz

heimat/en FILMFESTIVAL


Im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz 2019 unter dem Motto heimat/en, veranstaltet die Stadt Simmern in Zusammenarbeit mit dem Pro-Winzkino das erste FilmFestival in Simmern. Schirmherr ist Edgar Reitz.

Kern des Festivals ist eine von dem Filmwissenschaftler Urs Spörri kuratierte RETROSPEKTIVE „HEIMATFILME IM WANDEL DER ZEIT“. Neun Filme mit unterschiedlichen Themenkomplexen rund um den Heimatbegriff gehen der Frage nach, wie sich der Heimatbegriff, und damit auch der Heimatfilm an sich, von den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts bis heute verschoben und verändert hat – ein Spaziergang durch die Heimatfilmgeschichte. Urs Spörri führt jeweils in die Filme ein und weist auf die Besonderheiten des jeweiligen Werkes hin.

Des Weiteren bespielen wir den FRUCHTMARKT mit OPEN AIR an den Wochenenden im Juli und Anfang August u.a. mit „Die Reise nach Wien“, „Wackersdorf“ „Sound of Heimat“, „Gundermann“, Rahmenprogramm mit Musik und Catering. Ein besonderes OpenAir Highlight wird „Die andere Heimat“ am 3. August auf dem Fruchtmarkt sein.

Junge Filmemacher laden wir ein, sich in einem KURZFILM WETTBEWERB zum Festivalmotto zu messen. Es wird ein Preis ausgelobt und die Filme werden im Rahmen des Festivals im Pro-Winzkino gezeigt. Die Ausschreibung erfolgt demnächst. Verhandlungen, PREMIEREN in das FilmFestivalProgramm zu integrieren, laufen. Hier stehen wir in Kontakt mit interessanten Projekten, die sich augenblicklich in Postproduktion befinden und im Herbst uraufgeführt werden sollen.

Mehr Infos auf der offiziellen Webseite unter www.filmfest-simmern.de


Eröffnung des heimat/en Filmfestivals unter der Schirmherrschaft von Edgar Reitz

Open-Air auf dem Fruchtmarkt

DIE REISE NACH WIEN

1943 in einem Dorf im Hunsrück: Toni und Marga, deren Männer an der Front sind, kämpfen sich durch den Kriegsalltag und träumen von kleinen und großen Fluchten. Sie schlachten heimlich ein Schwein und umgarnen einen Jagdflieger, zu dessen Ehren ein [weiter...]


Sa, 13. Juli 2019 19:30 Uhr Eröffnungsveeranstaltung mit Live Musik und Catering durch die Galerie

Eintritt 10,- €

FSK ab 16 freigegeben





RETROSPEKTIVE „HEIMATFILME IM WANDEL DER ZEIT“

1920er/30er: Der „Bergfilm“ als Urform des Heimatfilms

Der heilige Berg

DER HEILIGE BERG ist einer der zentralen Stummfilme, in denen „der Berg“ als Naturmonument im Mittelpunkt steht und die Handlung prägt. Bei einer Klettertour in den Bergen geraten zwei Freunde in Streit, beide sind sie verliebt in die Tänzerin [weiter...]


Di, 16. Juli 2019 20:00 Uhr Mit Einführung durch Filmwissenschaftler Urs Spörri
Eintritt 9,-

FSK ab 0 freigegeben





RETROSPEKTIVE „HEIMATFILME IM WANDEL DER ZEIT“

1950er: Klassischer Heimatfilm – Heile Welt für alle

Schwarzwaldmädel

Der erste deutsche Farbfilm nach 1945 wurde zugleich zum Klassiker der Heimatfilmwelle der 1950er: 14 bis 16 Millionen Kinobesucher zeugten von der Eskapismus-Sehnsucht der Deutschen in der frühen BRD. Das Traumpaar Sonja Ziemann und Rudolf Prack [weiter...]


Sa, 20. Juli 2019 20:00 Uhr Mit Einführung durch Filmwissenschaftler Urs Spörri
Eintritt 9,- €

FSK ab 12 freigegeben





RETROSPEKTIVE „HEIMATFILME IM WANDEL DER ZEIT“

1950er: Klassischer Heimatfilm – Erste Brüche in der Heilen Welt

Die Landärztin

1958 hat der Heimatfilm fast schon ausgedient, die Idylle zeigt erste Brüche: Das Dorf scheint „krank“ zu sein. Es braucht eine aus der Stadt kommende Landärztin, die mit ihren Ideen von Moderne und Glück das traditionsbewusste und festgefahrene [weiter...]


Di, 23. Juli 2019 20:00 Uhr Mit Einführung durch Urs Spörri (Filmwissenschaftler & Moderator)
Eintritt 9,-€

FSK ab 12 freigegeben





Open Air auf dem Fruchtmarkt

Regisseur Oliver Haffner ist anwesend

Wackersdorf

Bayern, Anfang der 1980er Jahre. In der oberpfälzischen Gemeinde Wackersdorf ist die wirtschaftliche Lage angespannt: Menschen verlieren ihre Jobs, ein Aufschwung ist nicht in Sicht. Landrat Hans Schuierer muss um seine Wiederwahl fürchten. In dieser [weiter...]


Sa, 27. Juli 2019 20:00 Uhr Open-Air auf dem Fruchtmarkt.
ab 20:00 Uhr Live-Musik mit den Bojangles
Catering durch die Galerie
Filmbeginn ca. 22:15 Uhr
Eintritt 10,- €

FSK ab 6 freigegeben





RETROSPEKTIVE „HEIMATFILME IM WANDEL DER ZEIT“

1960er: Noir-Heimatfilm – Kontrovers und abgründig

Schwarzer Kies

Düsterer konnte der Heimatfilm kaum werden: SCHWARZER KIES dramatisiert in knalligen Noir-Halbtönen die Auswirkungen der Besatzung auf die Bevölkerung des Hunsrückdorfs Sohnen – gemeint war damit Lautzenhausen, nahe der US-amerikanischen Hahn Air [weiter...]


Di, 30. Juli 2019 20:00 Uhr Mit Einführung durch Filmwissenschaftler Urs Spörri
Eintritt 9,-€

FSK ab 18 freigegeben





Dokumentarischer Essayfilm. Preview vor Kinostart

Filmeinführung durch Regisseur Thomas Heise

Heimat ist ein Raum aus Zeit - Dokumentarfilm

Filmemacher Thomas Heise folgt den Spuren einer zerrissenen Familie – vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis hinein ins 20. Jahrhundert. Zu Beginn trafen die Menschen eher zufällig zueinander, ehe sie sich wieder verloren. Zurück blieben deren Kinder [weiter...]


Fr, 02. August 2019 20:00 Uhr Filmeinführung durch Regisseur Thomas Heise

FSK ab 6 freigegeben





Open Air auf dem Fruchtmarkt in Anwesenheit von Edgar Reitz

DIE ANDERE HEIMAT-Chronik einer Sehnsucht

Das nächste Meisterwerk von Edgar Reitz: Mitte des 19. Jahrhunderts herrschen im Hunsrück Hunger und Armut unter den Menschen. Sie träumen davon, nach Amerika auszuwandern und ein neues Leben zu beginnen. Jakob ist der Sohn hart arbeitender Bauern, [weiter...]


Sa, 03. August 2019 19:00 Uhr 19:00 Uhr Teil 1 im Kino, danach Pause mit Musik und Catering auf dem Fruchtmarkt
22:30 Uhr Teil 2 Open Air auf dem Fruchtmarkt (bei schlechtem Wetter im Kino)

Eintritt 18,- €

FSK ab 12 freigegeben





RETROSPEKTIVE „HEIMATFILME IM WANDEL DER ZEIT“

1960er: Sozialkritischer Heimatfilm – Aufbruch in eine neue Zeit

Abschied von gestern

„Uns trennt von gestern kein Abgrund, sondern die veränderte Lage“ – dieses dem Film vorangestellte Zitat steht stellvertretend für Alexander Kluges und Edgar Reitz’ Auseinandersetzung mit dem deutschen Film in den 1960er Jahren. Als Initiatoren des [weiter...]


So, 04. August 2019 11:00 Uhr Veranstaltung im Kino Morbach. Vor dem Film gibts einen Heimat-Brunch. Eintritt 27,90 €

Einführung in den Film mit Filmwissenschaftler Urs Spörri.

FSK ab 16 freigegeben





RETROSPEKTIVE „HEIMATFILME IM WANDEL DER ZEIT“

1970er: Historischer Heimatfilm – Parabeln auf Nazi-Terrorherrschaft

DER PLÖTZLICHE REICHTUM DER ARMEN LEUTE VON KOMBACH

Schlöndorffs Version eines Heimatfilm, der die deutsche Zeitgeschichte untersucht: 1825 überfallen hessische Bauern einen Geldtransport des Fürsten. Ihr Leben verändert sich zunächst, doch an den Ursachen ihrer Misere hat sich nichts geändert. Der [weiter...]


Di, 06. August 2019 20:00 Uhr Mit Einführung durch Urs Spörri (Filmwissenschaftler & Moderator)
Eintritt 9,-€

FSK ab 12 freigegeben





RETROSPEKTIVE „HEIMATFILME IM WANDEL DER ZEIT“

1980er: Heimatfilm als Sehnsuchtsabrechnung

Daheim sterben die Leut

Bauer Allgeier wehrt sich mit Hilfe eines „Gesundbeters“ und allerlei anderen Mitteln gegen die neue Fernwasserleitung, die der Landrat für das Dorf im Allgäu installieren will. Der Gesundbeter belegt den Landrat mit einem üblen Fluch: quälender [weiter...]


Di, 13. August 2019 20:00 Uhr Mit Einführung durch Urs Spörri (Filmwissenschaftler & Moderator)

FSK ab 12 freigegeben





RETROSPEKTIVE „HEIMATFILME IM WANDEL DER ZEIT“

1990er: Heimatfilm nach der Wiedervereinigung

Wir können auch anders

Roadmovie von der norddeutschen Provinz in Richtung Osten, wo die beiden Protagonisten – die Brüder Kipp und Most – einen Gutshof geerbt haben. Sie nehmen einen entflohenen russischen Rotarmisten mit Kalaschnikow mit und unfreiwillig hinterlassen sie [weiter...]


Di, 20. August 2019 20:00 Uhr Mit Einführung durch Urs Spörri (Filmwissenschaftler & Moderator)
Eintritt 9,-€

FSK ab 6 freigegeben





RETROSPEKTIVE „HEIMATFILME IM WANDEL DER ZEIT“

Neuer Heimatfilm

LANDRAUSCHEN

Eine junge Frau Ende 20 kommt nach dem Studium von Berlin zurück in die schwäbische Provinz. Doch ihr Neuanfang geht gründlich schief – sowohl bei der Lokalzeitung, für die sie arbeitet, als auch bei ihren aufdringlichen Eltern. Erst durch die [weiter...]


Do, 22. August 2019 20:00 Uhr Regisseurin Lisa Miller und Hauptdarstellerin Kathi Wolf sind anwesend
Eintritt 9,-€

FSK ab 12 freigegeben






[Start] - [Programm] - [Der besondere Film] - [Karten vorbestellen] - [Mailingliste] - [Foto-Galerie] - [Gästebuch] - [Vorschau]
[Impressum] - [Preise] - [Postkarte] - [Links] - [Datenschutzhinweise]

Design und Realisierung: M. Klein, 2002
Filminformationen und -bilder: Copy-Right/Quelle www.mediabiz.de