END OF LANDSCHAFT - WIE DEUTSCHLAND SEIN GESICHT VERLIERT im Pro-Winzkino

END OF LANDSCHAFT - WIE DEUTSCHLAND SEIN GESICHT VERLIERT - Dokumentarfilm


Die Energiewende ist das größte Infrastrukturprojekt seit Ende des 2. Weltkrieges in Deutschland. Die Kostenhochrechnungen dafür gehen in die Billionen. Doch selbst 30.000 Windräder und hunderttausende Solaranlagen konnten nicht verhindern, dass damit bislang nur 3 Prozent des deutschen Primärenergiebedarfes gedeckt werden können. Die Auseinandersetzungen um zerstörte Landschaften und Windradlärm haben die bislang friedlichen Landregionen in tiefgreifende Zerwürfnisse gestürzt. Auch durch den Naturschutz zieht sich ein schwerer Konflikt. Wie sauber ist die "Handschrift der Energiewende"?" Für Jörg Rehmann und die im Film befragten Experten ist die Notwendigkeit eines wirksamen Klimaschutzes unbestreitbar. Mit der Ausbeutung der Erde kann und darf es so nicht weitergehen. Aber es braucht nach ihrer Auffassung eine ehrliche Energiewende mit Augenmaß.

Die Energiewende war über die letzen Jahre immer wieder Thema im Programm von Pro-Winzkino. Da wir uns als Impulsgeber eines kritischen Diskurses sehen, ist es uns wichtig auch zu diesem Thema die unterschiedlichen Positionierungen in unserer Programmatik abzubilden. Wir freuen uns auf eine Diskussion mit Erkenntnisgewinn! (Pro-Winzkino e.V.)





Laden Sie jemanden ins Kino ein! Senden Sie eine digitale Postkarte mit diesem Motiv.



Deutschland 2017

105 Min.

FSK ab 12 freigegeben

Regie: Regie: Jörg Rehmann

diverse






[Start] - [Programm] - [Der besondere Film] - [Karten vorbestellen] - [Vorschau] - [Impressum] - [Datenschutzhinweise]

Design und Realisierung: M. Klein
Filminformationen und -bilder: Copy-Right/Quelle www.mediabiz.de